About

liz

Ich bin freie Journalistin für die Themenkomplexe Radikalisierung und Ressourcen. Mit beidem beschäftige ich mich seit meinem Studium der Literatur-, Politik- und vergleichenden Religionswissenschaften an der WWU Münster. Seit 2013 lebe ich in Hamburg. Verschiedene Recherchen und Projekte führten mich immer wieder nach Lateinamerika und nach Israel/Palästina. Auch im Kongo habe ich viel gelernt, in Südafrika, in Indien und Myanmar.
Ich arbeite multimedial im Internet, analog bei Workshops und Veranstaltungen oder klassisch für die Öffentlich-Rechtlichen. Am liebsten im Team, am liebsten hintergründig und mit unkonventionellem Recherche- oder Erzählansatz.

I am a multimedia journalist mainly covering the topics of resources and radicalization. I have been involved in both fields since my studies in literature, politics and comparative religion at the university of Münster.
Since 2013, I have lived in Hamburg. Various research and projects have brought me to Latin America and to Israel/Palestine numerous times. I also experienced a lot about resources and radicalization while traveling and reporting in Congo, South Africa, India and Myanmar. I work on a digital level for the internet, analogue at workshops and festivals or classically for German public radio and TV. I love being surrounded by a diverse team to dig into profound backstories and unconventional research or narrative approaches.

Awards

2017 Nominierung Reporterpreis Kategorie Webvideo für „Deradika“

2016 Förderung von Advocate Europe (Mercator Stiftung) für „Deradika“

2016 Artist in residence für digitalen Journalismus auf Akademie Schloss Solitude

2016 Reporterpreis Kategorie Multimedia für „Ackerbunt“

2016 Journalistenpreis der Agentur für erneuerbare Energien für „Ackerbunt“

2015 Al Neuharth Innovation in Investigative Journalism Award für ICIJ-Recherche zu „Vertreibung auf Kredit“ / „evicted and abandoned“

2011 Seminyak Recherchestipendium für „Die Gewerkschaft“

Offenlegung

Ich nehme auch Aufträge aus dem Bereich Corporate Publishing an. Bisher waren das: Jam! Das Internetmagazin von Aktion Mensch, Die Gewerkschaftszeitung RAN

Selbstverpflichtung

Ich bekenne mich zur Selbstverpflichtung der »Freischreiber – Berufsverband freier Journalistinnen und Journalisten«:

»Ich verpflichte mich zur Wahrung der journalistischen Unabhängigkeit. Ich lege Abhängigkeiten und Interessenverflechtungen offen. Ich lanciere keine als Journalismus getarnten PR-Beiträge. Ich lasse mich nicht von zwei Seiten bezahlen. Solche Praktiken sind mit meinem Verständnis von Journalismus unvereinbar.«