Vita

liz

Ich habe Germanistik, Politik und vergleichende Religionswissenschaft in Münster studiert. Nebenbei führten mich diverse Hospitanzen und Projekte von der taz nord in Hamburg über Ecuador und Palästina bis zum ZDF Auslandsstudio nach Johannesburg. Für die Recherchekooperation von NDR, WDR und „Süddeutscher Zeitung“ recherchierte ich in Dokumenten und auf Palmöl-Plantagen in Honduras zu Vertreibungen durch Weltbank-Projekte.

Momentan bin ich meistens für NDR Info unterwegs, hin und wieder auch für Printmedien oder Filmproduktionen. Am liebsten arbeite ich an längeren und hintergründigen Geschichten. Großes Thema: Zivilgesellschaft – da wo sich der Mensch mit der Strukturgewalt einlässt.

Reporterpreis Kategorie Multimedia 2016

Offenlegung

Ich nehme auch Aufträge aus dem Bereich Corporate Publishing an. Bisher waren das: Jam! Das Internetmagazin von Aktion Mensch, Die Gewerkschaftszeitung RAN

Selbstverpflichtung

Ich bekenne mich zur Selbstverpflichtung der »Freischreiber – Berufsverband freier Journalistinnen und Journalisten«:

»Ich verpflichte mich zur Wahrung der journalistischen Unabhängigkeit. Ich lege Abhängigkeiten und Interessenverflechtungen offen. Ich lanciere keine als Journalismus getarnten PR-Beiträge. Ich lasse mich nicht von zwei Seiten bezahlen. Solche Praktiken sind mit meinem Verständnis von Journalismus unvereinbar.«